Suche
  • Wir sorgen für die Nachhaltigkeit Ihrer Projekte
  • Ihr Partner für Nachhaltiges Bauen
Suche Menü

GEAK: unabhängig, anerkannt und transparent

GEAK-Ausweis

Gebäudeenergieausweis der Kantone GEAK

Der Gebäudeenergieausweis der Kantone (GEAK) zeigt – unabhängig, anerkannt und transparent – wie viel Energie ein Gebäude für Heizung, Warmwasser, Beleuchtung und andere elektrische Verbraucher benötigt. Es ist das national anerkannte Instrument zur Beurteilung der Energieeffizienz und die Empfehlung von Sanierungsmassnahmen. Seit Anfangs 2017 verspürt man im Markt einen Schub bei der Ausstellung neuer Ausweise und Sanierungsberichten. Angetrieben wird diese Entwicklung durch die Förderprogramme und die Umsetzung der MuKEn 2014 in den ersten Westschweizerkantonen.

Energieetikette für Gebäude

Ähnlich wie beim Energieetikette bei den Geräten, zeigt der GEAK die Energieeffizienz eines Gebäudes auf. Die Klassen reichen von A bis G, wobei A für ein sehr energieeffizientes Objekt steht. Seit seiner Einführung im 2009 wurde das Instrument laufend weiterentwickelt und schrittweise verbessert. Im 2013 kam die Erweiterung mit dem GEAK Plus hinzu, welcher neben der Ist-Situation auch verschiedene Sanierungsszenarien analysieren kann und dem Bauherrn eine maximale Transparenz in der Entscheidungsfindung seines Umbauvorhabens geben kann. Mit Hilfe des Sanierungsberichts werden die wichtigen wirtschaftliche und ökologische Entscheidungsgrundlagen transparent dargelegt und der Weg für eine Sanierung aufgezeigt.

GEAK Hand in Hand mit Förderung und Energiegesetz

Auftrieb erhällt der GEAK auch die bevorstehende Verschärfung der kantonalen Energiegesetzgebung (s. News MuKEn), nach welcher bei einer Handänderung ein GEAK-Ausweis verlangen wird. Die MuKEn muss bis 2020 in jedem Kanton inkraft gesetzt werden, wobei jeder Kanton Abänderungen an der Musterverordnung vornehmen darf. „Das Gebäudeprogramm“ verlangt bereits heute schweizweit ab einem Förderbetrag von CHF 10’000.- einen GEAK Plus. Dabei wird die Beratung zurzeit im Kanton Zürich finanziell mit CHF 300.- im Kanton Aargau gar mit CHF 800.- (CHF 1’100.- für MFH’s) unterstützt. Mit der neuen Minergie-Systemerneuerung können Sie so ganz einfach das Minergie-Zertifikat erlangen und beachtliche Fördergelder z.B. im Kanton Zürich aber auch den meisten anderen Kantonen abholen.

Sind Sie an einem GEAK oder GEAK Plus interessiert?

Gerne unterbreiten wir Ihnen ein individuelles Angebot. Seit 2010 sind wir als GEAK-Experte akkreditiert und haben dank der Analyse von über 50 Objekten eine grosse Erfahrung.

Richtpreis für Erstellung GEAK

EFH: ab CHF 690.- (inkl. MWSt. und Gebühren)
MFH: Abhängig von Objektgrössen und Komplexität

Richtpreis für Erstellung GEAK-Plus und Sanierungsbericht

EFH: ab CHF 1’650.- (inkl. MWSt. und Gebühren) ev. abzüglich Förderung
MFH: Abhängig von Objektgrössen und Komplexität